Humpis-Schule

Aktuelles

04.12.2020Frau Eisenmann, Herr Lucha, Herr Sievers und Abgeordnete aus dem Landtag zu Besuch an der Humpis-Schuleberichtet von Ulrich Becker
Eisenmann an der Humpis-Schule
berufliche Schule Eisenmann
berufliche Schule
Medienentwichlungsplan berufliche Schule
weiterführende Schule Becker

Auf Einladung des Landratsamts Ravensburg besuchte am Freitag, den 27.11.2020 unsere Ministerin für Kultus und Sport das Schulzentrum. Dabei wurde sie von unserem Landrat Herrn Sievers, vom Sozialminister Lucha und den Abgeordneten des Landtags Frau Krebs und Herrn Schuler begleitet.

Zuerst hat sie sich über den Videoraum zur Erstellung von digitalen Unterrichtsvideos des KMZ informiert. Ein weiterer Höhepunkt war die Besichtigung unseres digitalen Testklassenzimmers (267). Nach einer kurzen Begrüßung durch den Schulleiter Herr Becker und einer Einführung durch Frau Roßmann (Projektgruppe des LRA) stellte Florian Hügel die technische Ausstattung und die pädagogischen Nutzungsmöglichkeiten des Raumes vor. Sowohl die Frau Ministerin als auch der Herr Landrat sind der Aufforderung von Herrn Hügel gefolgt, selbst das hochmoderne Lehrerpult auszuprobieren. Daran anschließend berichtete Herr Hügel von der Entstehung des Medienentwicklungsplans (MEP) und betonte die wichtigen Meilensteine dabei.

Im Anschluss wechselte der Tross in die Räume 50 a und b, wo die ESS verschiedene Projekte vorstellte. Zum Abschluss wandte sich unsere Ministerin ans Plenum. Völlig abweichend vom vorbereiteten Redeskript gab sie Einsichten in ihre Erfahrungen im Umgang mit der Pandemie und verband damit ausdrücklich den Dank an die Lehrerschaft für ihr Engagement und den Umgang mit der schwierigen Situation. Sie versprach, sich für den Beibehalt des Präsenzunterrichts  und sich für die Schulen allgemein weiterhin einzusetzen. Sie warb um Verständnis, wenn manche Entscheidungen nicht frei von Zweifel blieben. Es gäbe halt keine Blaupause für die aktuelle Situation.

Der Medienentwicklungsplan der Humpis-Schule (MEP) ist fertig! Nach dem Besuch der Ministerin haben Herr Ebenhoch als Vertreter des Schulträgers, Frau Roßmann als Leiterin der Projektgruppe und Herr Becker die Gelegenheit genutzt, den MEP in Anwesenheit des ganzen MEP- Lehrerteams zu unterschreiben. An dieser Stelle herzlichen Dank an das Lehrerteam MEP, in dem maßgeblich Sabine Romer, Nicole Recknagel, Kurt Becker und Florian Hügel gearbeitet haben.

Wir sind die erste kreiseigene Berufsschule, die den MEP (und in dieser Qualität) fertigstellte!

Zurück