Humpis-Schule

Aktuelles

12.03.2019 Bankklassen auf sonniger Entdeckungstour in der Finanzmetropole Deutschlands berichtet von Dr. Thomas Wachter
Bankklasse in Frankfurt
Klasse der Humpis-Schule bei der Besichtigung
Bank Klassenfoto Berufsschule

3-tägige Exkursion der Bankauszubildenden und Finanzassistenten nach Frankfurt/Main

Die Klassen 1BAT1, 2BAT1 und 2BK1 erkundeten vom 25.02. bis 27.02.2019 die Finanzmetropole Frankfurt/Main. Bei herrlichem Wetter hatten die Auszubildenden am Anreisetag im Rahmen einer Stadtführung die Möglichkeit, ihr geschichtliches Wissen über die Entstehung des Finanzplatzes Frankfurt zu vertiefen und die neu aufgebaute „Altstadt“ nach mittelalterlichem Vorbild zu besichtigen. Am Abend schließlich konnte vom 200 Meter hohen Main-Tower aus ein sagenhafter Sonnenuntergang bewundert werden.

Am folgenden Vormittag trennte sich die Exkursionsgruppe. Eine Schülergruppe bekam im Besucherzentrum der Europäischen Zentralbank einen multimedialen Einblick u.a. in die Aufgaben und Organisation der EZB sowie in die Wirkungsweise der geldpolitischen Instrumente. Die Auszubildenden der Volks- und Raiffeisenbanken verfolgten bei der DZ-Bank mit großem Interesse eine Präsentation über die genossenschaftliche Finanzgruppe und die Auswirkungen der Niedrigzinspolitik der EZB sowie der Digitalisierung auf die Geschäftspolitik der Geno-Banken. Eine Einladung zum Mittagessen rundete den Besuch beim genossenschaftlichen Spitzeninstitut, mittlerweile die zweitgrößte Bank Deutschlands, ab.

Am Nachmittag stand für alle eine Visite bei der Deutschen Bundesbank an. Nach einem Vortrag über die Geldpolitik im Eurosystem konnte sich jeder individuell im sehr informativ und anschaulich gestalteten Geldmuseum über das Thema Geld informieren. Dort bestand auch die Möglichkeit, mal einen Goldbarren in die Hand zu nehmen.

Am Abend durften die Bankauszubildenden an einer Führung durch das mit 301 Meter höchste Hochhaus Deutschlands, den Commerzbank-Tower, teilnehmen. Auf der 240 Meter hoch gelegenen Aussichtsplattform konnte über den Dächern der Stadt Frankfurt, übrigens auch oberhalb der anderen Hochhäuser Frankfurts, ein weiteres Mal bei Windstille der Sonnenuntergang genossen werden, bevor es dann am Folgetag, vollbepackt mit zahlreichen Impressionen, wieder Richtung Heimat ging.

Zurück